moria.de Michael's homepage Unser Haus Bad und WC Bad Umbau Teil 6

Wieder Boden unter den Füßen

Ich legte noch nie Betonestrich. Unser Nachbar war da schon 2 qm weiter und bot sich darum an, zu helfen. Zusammen klappte es erstaunlich flott und als die Platte belastbar war, stand ich das erste Mal seit 2004 im Bad wieder auf Estrich.


Just zu dieser Zeit träumten wir schon vom fertigen Bad und entdeckten: Hier fehlt was! Wenn der Mensch in der Wanne liegt, wäre Musik nicht schlecht, idealerweise über ein Webradio - und wir hatten keinen Netzwerkanschluss. Also stemmte ich die Wand nochmal auf, bohrte in den Keller und putzte ein Leerrohr ein, um später, wenn der Keller gemacht würde, Cat5E-Leitung ziehen zu können.


Und dann kam es: Die Verlegung der Heizschleifen über zwei Höhenniveaus einer völlig unsymmetrischen Fläche trieb mich fast zum Wahnsinn. Schließlich und endlich sah es aber doch so aus, als ob es so bleiben könnte. Bis dahin verging reichlich Zeit.


Kann man glauben, dass es viele Wochen dauert, einen simplen Bodenablauf zu bekommen? Der moderne Baustoffhandel macht es möglich, besonders wenn man ihm schon die Artikelnummer gibt, und er erstmal etwas Anderes bestellt. Nach dem Studium diverser Kataloge entschied ich mich hier, wie auch im Keller, für einen Ablauf von Kessel.


Wiederum mit Hilfe unseres Nachbarn entstand die zweite Estrichplatte mit Gefälle für den Bodenablauf der Dusche. Eine Bewegungsfuge trennt sie von der Platte, auf der die Whirlwanne stehen soll.


Einen Tag vor Heiligabend stellten wir die letzte Estrichplatte her. Völlig erschöpft begann damit die Baupause zum Jahreswechsel, aber das Bad hatte wieder einen Boden.


Damit waren die schwierigsten Arbeiten geschafft und während ich mich erholte, trocknete der Estrich schon mal.

vorige 1 2 3 4 5 [6] 7 8 9 10 11 12 nächste