moria.de Michael's home page Unser Haus Elektrik Umbau Teil 2

35 Jahre aufgeholt

Wer es sich schon immer fragte: So sieht eine Unterverteilung aus, wenn man sie ausbauen lässt.


Und so, wenn man die neue Unterverteilung eingebaut bekommen hat. Aber wo ist der FI-Schalter, im Keller? Und warum werden immer noch Stromkreise zusammengefasst? Lose Klemmen in einer Verteilung - Meisterwerk? Das muss nochmal überarbeitet werden. Vielleicht war der Schrank auch etwas sehr klein.


Welch ein Glück, ein Kollege (gelernter Elektriker) überarbeitete alles so, wie es werden sollte: Unterverteilung EG war fertig.


Ah ja, das brauchen wir also alles nicht mehr, weil es zu den ehemaligen Nachtspeicheröfen gehört.


Nicht hübsch, aber ordentlich gebaut. Irgendwann sollte hier eine größere Verteilung hin, wenn klar ist, wie die Elektrik im Keller noch erweitert wird. Das war also Unterverteilung KG2.


Unsere neue Hauptverteilung und eine kleine Unterverteilung für den Keller, die all die Kästen überall ersetzt. Leider war die Zuordnung der Vorsicherungen unlogisch, der FI-Schalter für das Erdgeschoss hatte hier nichts zu suchen und entgegen dem klaren Auftrag wurde kein Platz für die Ableiter usw. gelassen. Danke, die Beschriftung mache ich lieber selbst (das bleibt eh nicht so)!


So sah es nach der Überarbeitung aus: Alles war logisch und der Blitzschutz wurde auch gleich eingebaut. Die Schmelzsicherungen in der Unterverteilung sind für den 3x32A Drehstromanschluss.


Ich entrostete den Fundamenterder und er bekam eine Schiene für den Potentialausgleich, die mit allen wichtigen Dingen verbunden wurde. Keiner Leitung war auch nur ein Fünkchen zu entlocken, aber für das Gefühl war es trotzdem gut.


vorige 1 [2] 3 nächste