moria.de Michael's homepage Unser Haus Küche Umbau Teil 4

Wie repariert man Estrich?

Da war unser neues Problem: Ein Graben im Estrich, und ein kleines Stück, was sich sehr allein fühlte. Wasser und Krokodile rein ('ne lütte Sorte) war eine Option. Wie man es allerdings garantiert rißfrei verbindet, wusste erstmal niemand. Google half schließlich weiter: Ausgießen und die Risse quer mit Wellenverbindern und Epoxydharz verbinden.


Ok, ausgießen war ja schon mal kein Problem. Fließestrich ist einfacher als Betonestrich zu verarbeiten, und in Trockenräumen gar kein Problem.


Wo bekommt man Wellenverbinder? Wenn man im Baustoffhandel schon erklären muß, was etwas ist, dann kriegt man es meistens nicht. Jedenfalls hatte nur einer sowas bisher je gehört, und der wusste auch keine Bezugsquelle. Schließlich wurde es uns zu blöd und wir nahmen Baustahl.


Expoydharz rein, gut absanden und die Arbeit war getan. Wie sich zeigte, ist Expoydharz nach dem Abbinden bombenhart und klebt an Stein unlösbar. Ich musste einige kleine Tropfen mit Hammer und Meißel von den Fliesen wegstemmen. Es wird vermutlich länger als das ganze Haus halten.


vorige 1 2 3 [4] 5 6 nächste