moria.de Michael's homepage Unser Haus Serverraum

Der Serverraum

Es ist in Häusern inzwischen üblich, einen Hausanschluß-/Haustechnikraum zu haben. Das läßt sich bei einem alten Haus natürlich so nicht mehr realisieren. Wir bauten jedoch die elektrische Verteilung neu und dazu eine strukturierte Verkabelung mit Cat5e-Kabel (Ethernet bis 1 Gbit/s und Telefon) und Sat-TV-Kabel (90 dB Abschirmung, um DECT-fest zu sein). Ein Netzwerkschrank war also unvermeidlich, und da ich sowieso einen Raum für die Server, alle Computerbücher und einen Schreibtisch außerhalb des normalen Wohnbereiches haben wollte, bot es sich an, diese Dinge alle im Serverraum zu konzentrieren und so ein Arbeitszimmer mit allem zu bekommen, was man zur Arbeit mit Computern so braucht. Ein Kellerraum hat dabei den großen Vorteil, mit einer Belüftung auszukommen und keine Klimaanlage zu benötigen. Die Belüftung saugt aus dem kühlen Flur an und bläst in die Waschküche.

Dazu rissen wir im Keller den alten Kühlraum heraus, entfernten die Trennwand zur Waschküche daneben, verlegten die Tür zur Garage in den Flur und hatten einen schönen großen Raum. Für die Türen dieses Raums und des Durchgangs in den Wohnbereich wurden Feuerschutztüren benutzt, um in jeder Richtung eine Schleuse zu bekommen. Der Raum selbst musste allerdings zur Hälfte noch an Wand und Decke verputzt werden, aber sowas kann man gut genug lernen, um es selbst hinzukriegen. Der Boden war sehr uneben und konnte trotz sehr viel Arbeit nur unzureichend ausgeglichen werden. So lernte ich das Fliesen, was wegen der verbliebenen Unebenheiten sehr lange dauerte, aber dann doch ganz gut wurde.

Hier die ganze Geschichte in Bildern.